DFV - Pressedienst

 

 

 

Presseinformation vom 26. Juli 2012

„Leidenschaft ist Antrieb auf Weg zur Olympiade“

Deutsche Feuerwehr-Meisterschaften in Cottbus eröffnet / 1.600 Teilnehmer

Cottbus – „Leidenschaft ist der Antrieb auf dem Weg zur Olympiade!“, schlug Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), bei der Eröffnung der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften in Cottbus den Bogen zu den Olympischen Spielen in London. „Diese Leidenschaft treibt auch Sie zu Höchstleistungen an – das verkörpern Sie mit jeder Faser!“, lobte er das Engagement der rund 1.600 Feuerwehrangehörigen aus ganz Deutschland. „Ansporn, Fitness und Erfahrung sind die Voraussetzungen für eine Fahrkarte nach Mulhouse“, blickte der Feuerwehrpräsident in die Zukunft: In Frankreich findet im kommenden Jahr die Feuerwehr-Olympiade statt, für die sich in Cottbus 21 Mannschaften qualifizieren können.

Auf gutem Wege dahin sind die Hakenleitersteiger, deren packende Finalläufe im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung stattfanden: Tom Gehlert vom Team Thüringen 1 wurde als Halter des deutschen Rekordes seiner Favoritenrolle gerecht und gewann in 14:66 Sekunden. Den zweiten Platz beim Leitersprint in den dritten Stock des Steigerturmes belegte Klaus Köster (15:84 Sekunden, Team Mecklenburg-Vorpommern 2) vor René Frost (15:97 Sekunden, Team Lausitz). Ins elsässische Mulhouse fahren die Sportler jedoch erst, wenn ihre jeweiligen Teams einen der ersten drei Plätze in der Mannschaftswertung belegen.

Insgesamt gehen 118 Gruppen in den drei Bereichen Traditioneller Internationaler Feuerwehrwettbewerb (74), Internationaler Feuerwehrsportwettkampf (24) und Jugendfeuerwehren (20) an den Start. Hinzu kommen 150 Wettbewerbsrichter. Vor Ort sind rund 300 Helferinnen und Helfer während der viertägigen Veranstaltung im Einsatz. Schirmherr der Meisterschaften ist Dr. Hans-Peter Friedrich, Bundesminister des Innern.

Der Präsident des Landesverbandes Brandenburg, Manfred Gerdes, begrüßte die Spiele in der Feuerwehrsport-Hochburg Lausitz und freute sich auf herausragende Leistungen. Der Cottbusser Oberbürgermeister Frank Szymanski zeigte sich stolz über das Engagement der Organisatoren und die tollen Bedingungen, die Cottbus den Wettbewerbern aus ganz Deutschland bieten kann.

(Silvia Darmstädter, DFV-Presseteam)

Der Deutsche Feuerwehrverband berichtet live vor Ort via Twitter (@FeuerwehrDFV bzw. www.feuerwehrverband.de/twitter.html). Informationen zur Veranstaltung gibt es online unter www.feuerwehr-cottbus.de/dm_index.html.


Pressekontakt:
Silvia Darmstädter
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutscher Feuerwehrverband e.V.
Reinhardtstraße 25
10117 Berlin
Telefon (030) 28 88 48 8-23
Telefax (030) 28 88 48 8-09
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.feuerwehrverband.de
Alle DFV-Presseinformationen finden Sie unter www.feuerwehrverband.de/presse.